Erst die Party dann das Sodbrennen

| 14. April 2015 | Kommentare (0)

Der Mensch von heute ernährt sich gesünder als zu früheren Zeiten. Und der Körper bedankt sich bei vielen Menschen auch mit einem hohen Lebensalter dafür. In den Nachkriegsjahren war der Mensch froh, wenn der Teller üppig gefüllt war und wenn sich die Speckpolster und Rundungen am Körper zu zeigen begannen. Das war nach Jahren der Knappheit auch verständlich, unbewusst fürchtete man die nächste Krise und wer etwas mehr Fleisch auf den Rippen hatte, bekam das sichere Gefühl, vielleicht etwas länger und einfacher durch diese Zeit zu kommen. Wer es sich leisten konnte, genoss gerne einmal eine Flasch Wein und das eine oder andere Gläschen zu viel galt durchaus als ein Zeichen von Wohlstand.

Und die Gefahren des Rauchens waren auch noch nicht flächendeckend bekannt und wer es Ludwig Erhard nachmachen wollte zündete sich gerne einmal eine Zigarre an. Oder vertraute auf die Wirkungen des Nikotins in der Zigarette aus dem Automaten an der Ecke. Heute leben wir natürlich gesünder, aber manchmal übertreten wir auch die eigenen Prinzipien der gesunden Ernährung. So etwa, wenn wir auf eine Party gehen. Dann wird auch wieder einmal ein Glas mehr getrunken und der Teller darf dann ruhig auch wieder einmal richtig gut gefüllt sein. Und nach dem üppigen Mahl stehen dann noch Knabbersachen auf dem Tisch, um dem eigenen Magen mal wieder so richtig arbeiten zu lassen. Und nach der Party folgt dann das Sodbrennen. Wenn das Sodbrennen nur sporadisch auftritt und wir auch wissen, mit welcher Party das zusammenhängt, dann ist ein Arztbesuch meistens nicht zwingend angesagt. Die Website „Sodbrennen, was tun“ beschreibt einfache und altbekannte Hausmittel, die dabei helfen, dem Sodbrennen entgegen zu wirken. Wer aber regelmäßig unter Sodbrennen leidet, der sollte keinesfalls auf einen Arztbesuch verzichten. Dies kann dann mit Problemen des Schließmuskels zusammen hängen, der normalerweise verhindert, dass Magensäfte zurück in die Speiseröhre fließen.


Tags: , ,

Category: Wellness & Gesundheit

Über Bubbles: Autor Profil ansehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Wenn Sie ein Userbild bei Ihrem Kommentar haben wollen, dann holen Sie sich einen Gravatar.