Die Stirnlampe – ein Muss für Fitness-Freaks und Outdoor-Fans

| 15. Dezember 2014 | Kommentare (0)

Es ist gerade erst 4:30 und vom Sonnenaufgang ist noch keine Spur. Ein Jogger ist gerade dabei seinen Trainingslauf zu starten, mit dem er noch vor dem Frühstück fertig sein möchte. Außerdem sind zwei Abenteurer, die gerade eine Tour durch die Alpen machen in ihrem Zelt gerade aufgestanden. Sie bereiten in der Dunkelheit ihr Frühstück zu und bereiten sich auf den Aufbruch zur nächsten Etappe vor.

In beiden Fällen darf eines auf keinen Fall fehlen – die Stirnlampe! Denn wer sich zu früher Stunde, vor Sonnenaufgang, im Freien aufhält, wo es keine weiteren Lichtquellen gibt, der muss sich selbst eine Lichtquelle schaffen. Ansonsten kann die Zeit in der Natur schnell zu einer Gefährdung werden. Dann etwa, wenn man ein Schlagloch nicht rechtzeitig sieht oder nur unscharf erkennen kann, wo der Weg endet, und wo der Abgrund in die Schlucht hinunter beginnt.

Eine gute Stirnlampe – eine gute Investition

Stirnlampen sind dabei noch nicht einmal teuer – Ausführungen für Anfänger gibt es, wie man es auf stirnlampen-test.com sehen kann, bereits für einen niedrigen zweistelligen Betrag. Solche Stirnlampen reichen beispielsweise für Jogger perfekt aus – denn sollte die Stirnlampe doch einmal ausfallen, dann ist das kein Weltuntergang. Schließlich ist es nach Hause meistens nicht weit und die nächste Lichtquelle befindet sich zumindest in der Nähe.

Ein wenig anders sieht es freilich bei Outdoor Entdeckern aus. Gerade wer öfter einmal auf ausgiebigere, mehrtägige Touren in die Natur aufbricht, sollte das Geld für eine besonders gute Stirnlampe in die Hand nehmen und im Idealfall sogar noch 1 oder 2 zusätzliche Exemplare zur Absicherung kaufen. Denn wenn es hier zu einem Ausfall kommt, kann das die Reiseplanungen sehr schnell auf den Kopf stellen oder sogar zu einer echten Gefahr werden. Ein unnötiges Risiko, das es in jedem Fall zu vermeiden gilt.


Tags: , , ,

Category: Natur & Umwelt

Über Nubuk: Autor Profil ansehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Wenn Sie ein Userbild bei Ihrem Kommentar haben wollen, dann holen Sie sich einen Gravatar.