Ordnung ins Leben bringen – von Zeitmanagement und Etiketten

„Ordnung ist das halbe Leben“, sagt man sehr oft und an diesem Spruch ist tatsächlich mehr dran als viele Leute am Anfang glauben würden. Denn im tiefsten Inneren sehnt sich jeder Mensch nach Ordnung und Geradlinigkeit. Egal ob im Privatleben oder im Beruf. Ordnung und ein planvoller und respektvoller Umgang mit der eigenen Zeit machen das Leben nicht nur leichter, weil sie uns entgegenkommen. Menschen, die gut darin sind, Ordnung zu halten sind oftmals auch erfolgreicher.

Was macht gutes Zeitmanagement aus?

Ein wichtiges Element für die Ordnung im Leben ist ein gutes Zeitmanagement. Experten sind sich zwar einige, dass dieses im klassischen Sinne inzwischen nicht mehr existiert – eine gewisse Tagesplanung und das Setzen von Prioritäten können aber dennoch sehr hilfreich dabei sein, in weniger Zeit mehr zu erreichen und sich dabei weniger gestresst zu fühlen.

Zu diesem Thema gibt es im Internet sehr viele gute und oftmals auch kostenlose Ressourcen. Aber auch die Buchhandlung um die Ecke hält Lektüren bereit, die in dieser Richtung weiterhelfen können.

Nicht nur den Geist ordnen, sondern auch die Umwelt

Doch nicht nur ein geordneter Geist ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein geordnetes Leben – auch die Umwelt sollte eine gewisse Ordnung erhalten. Als hilfreich erweisen können sich hierbei Etiketten (die man übrigens mit einem Etikettendrucker auch selbst sehr einfach und schnell drucken kann), in vielen Fällen auch in Verbindung mit speziellen Ablagesystemen.

Auch hierzu gibt es im Internet und in der Buchhandlung wieder reichlich Informationen und keine perfekte Lösung.

Denn letztlich muss jeder seinen eigenen Weg finden, Ordnung in sein Leben zu bringen. Den einen perfekten Weg, der für jeden funktioniert, gibt es nicht.


Tags: ,

Category: Beruf & Karriere

Über Nubuk: Autor Profil ansehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Wenn Sie ein Userbild bei Ihrem Kommentar haben wollen, dann holen Sie sich einen Gravatar.