Werbung: Jetzt ganz besonders auch mobil möglich

| 12. Juli 2014 | Kommentare (0)

Das Internet ist längst nicht mehr nur auf den Desktop-PC beschränkt. Nutzer gehen öfter mit dem Smartphone oder auch dem Tablet ins Netz. Entsprechend ist es nicht mehr ausschließlich so, dass Werbung nur auf normalen Internetseiten effektiv ist. Längst hat sich die Internetwerbung auch in den Bereich der Apps und mobilen Internetseiten verlagert. Das sorgt auch dafür, dass Unternehmen sich mehr auf den mobilen Bereich fokussieren und hier gezielt Werbung platzieren. Neben der Werbung als Banner gibt es dabei auch die Möglichkeit durch den Eintrag in ein passendes Branchenbuch und die Hervorhebung dessen mobil bei den Nutzern zu punkten.
Die Nutzer können dort erreicht werden wo sie gerade sind

Der Vorteil von mobiler Werbung ist, dass die Nutzer direkt in ihrer eigenen Lebenssituation angesprochen werden können. Öffnen sie zum Beispiel eine Branchenbuch-App und suchen nach einem bestimmten Begriff, so kann ein passendes Geschäft in der Nähe direkt hervorgehoben für den Kunden ein Grund sein, dieses zu besuchen. Durch die Ortungsfunktion wird dabei vom Nutzer die Position erfasst, sodass eine gezielte Platzierung erfolgen kann. Der App-Nutzer wird dabei in seiner Lebenssituation von mobiler Werbung abgeholt und geht durch die größere Passgenauigkeit auf sie auch besser ein. Natürlich ist es auch möglich klassische Banner durch eine direkte Verzahnung mit der Ortungsfunktion des Handys gezielter und passgenauer für den Kunden auszuliefern. Gleiches gilt aber nicht nur für Apps, sondern auch für Anzeigen, die auf Internetseiten platziert werden können.
Einige Beispiele für gelungene Werbung im mobilen Netz gibt es bereits

Der Keller Verlag gilt als Vorreiter im Bereich der Werbung. Im Rahmen seines Branchenbuches Gelbe Seiten kann Werbung gezielt und direkt an den Kunden ausgeliefert werden. Da die Anwendung von vielen Nutzern vorwiegend wegen des erheblichen Mehrwertes genutzt wird, kann ein Eintrag zum einen den Nutzer zum eigenen Unternehmen locken. Die Werbung auf Gelbe Seiten in der App ist aber weiterhin ein nützliches Mittel um noch mehr Kunden zu erreichen. Die eigenen Einträge können so mit Grafiken und farblichen Absetzungen hervorgehoben werden. Ebenso ist die Werbung auf Gelbe Seiten durch Banner möglich. Verschiedene Unternehmen erreichen bereits durch Gelbe Seite innerhalb der Apps und auf mobilen Seiten zahlreiche neue Kunden. Hier ergibt sich ein Umsatzpotenzial, bei denen es sich lohnt mit zu den Vorreitern zu gehören.


Tags: , ,

Category: Internet & Technik

Über Kobold: Autor Profil ansehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Wenn Sie ein Userbild bei Ihrem Kommentar haben wollen, dann holen Sie sich einen Gravatar.