Was ist ein Fascinator?

| 4. Juni 2013 | Kommentare (0)

Spätestens seit Günther Jauch bei Wer wird Millionär? im vergangenen Jahr diese Frage gestellt hat, ist das Wort Fascinator auch in Deutschland ein Begriff.
Aber auch wenn viele bislang mit dem Begriff nichts anfangen konnten, Fascinator und Mini Hüte schwappen bereits seit einiger Zeit über den Kanal nach Deutschland und werden immer populärer.

Mutter aller Hutmode ist wohl Großbritannien.  Hier gehören Hüte seit jeher zur Festmode, zur Brautmode und sind das i-Tüpfelchen zu jedem Outfit.
Was also ist ein Fascinator?

Es gibt keine 100% Definition, was genau ein Fascinator ist. Generell ist es ein Kopfschmuck. Aber die Übergänge von Haarreif zu Fascinator zu Hut können durchaus fliessend sein.

Ein Fascinator kann aus verschiedensten Materialien bestehen, beispielsweise Sinamay und Tüll, Federn, Perlen, Filz, Netz, Seide, Stoff bis hin zu Naturprodukten wie  kleineren Ästen, Nüssen, Beeren und Muscheln. Erlaubt ist, was gefällt.

Befestigt wird der Fascinator entweder mit einem Haarreif, mit Klammern oder mit Kamm. Er kann von winzig klein bis ganz gross, von flach bis hoch hinaus reichen. Eine genau Mindest- oder Maximalgrösse gibt es nicht.

Wann trägt man einen Fascinator?

In Großbritannien werden traditionell Hüte zu festlichen Anlässen und Hochzeiten getragen. In den letzten Jahren wurde diese Hüte, gerade bei Jüngeren, oft durch den Fascinator ersetzt. Dieser ist etwas verspielter als ein Hut und weniger einengend, da er eben nicht den ganzen Kopf bedeckt.

Aber “the Queen is not amused”. Da Fascinator immer mehr den traditionellen Hut ablösen, wurde letztes Jahr der Dresscode für das “Royal Ascot” Pferderennen verschärft. Wer in der königlichen Loge sitzen will, darf sich nicht länger mit einem Fascinator schmücken, einzig und alleine Hüte mit mindestens 15cm Fläche dürfen getragen werden. Fascinator wurden als “nicht formell genug” verbannt.

Natürlich kann ein Fascinator nicht nur zu Hochzeiten und zur Abendrobe getragen werden. Gerade kleinere Modelle passen auch problemlos im Alltag. Zu Jeans und schicken High Heels, zum Sommerkleid, als Auflockerung zum strengen Anzug.

Wenn wir die Moderatoren diverser Lifestyle Fernsehsendungen anschauen, merken wir, das klammheimlich Kopfschmuck Einzug erhalten hat. Es werden verspielte Haarreifen und kleinere Fascinator getragen.

Sie wollen auch?

Gar kein Problem. Glauben Sie mir, keiner schaut Sie komisch an. Und wenn, was soll’s. Kopf hoch und dazu stehen. Wer will schon in der grauen Masse verschwinden? Und gerade wenn man sich bei der Kleidung farbtechnisch zurückhält, kann man beim Kopfschmuck durchaus etwas wilder werden.

Also schauen Sie doch mal, was Ihnen gefallen und stehen könnte.


Tags: , , , , , ,

Category: Lifestyle, Mode & Society, Shopping, Wissen & News

Über madhatterlondon: Pferderennen, Hochzeiten, Empfänge bei der Queen... für alle Gelegenheiten immer gerüstet mit diesen wundervollen, handgemachten Hütchen und Fascinators... und sollte die Gelegenheit fehlen, einfach zum Auffallen, Aufwerten des Lieblingsoutfits oder für den Spass. Have fun - Be a mad hatter! Autor Profil ansehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Wenn Sie ein Userbild bei Ihrem Kommentar haben wollen, dann holen Sie sich einen Gravatar.