So finden Sie innerhalb weniger Minuten das passende Girokonto

| 11. Mai 2013 | Kommentare (0)

Noch immer gibt es genug Kunden, die für ihr Girokonto Gebühren bezahlen. Oft ist Bequemlichkeit der Grund, da der Aufwand der Suche als zu hoch angesehen wird. Doch auch die Angst vor Online Banking und das damit verbundene fehlende Vertrauen in unbekannte Banken kann ein Grund dafür sein, dass man Monat für Monat Gebühren für etwas bezahlt, das es auch umsonst gibt. Direktbanken, die kostenlose Girokonten bieten, haben oft bessere Konditionen mit einem ebenso hohen Service.

Bei Direktbanken gibt es eine Vielzahl an kostenlosen Girokonten. Manche bieten bedingungslos kostenlose Girokonten an, bei anderen wird ein gewisser Geldeingang pro Monat gefordert. Zum Girokonto gibt es wie bei der Filialbank auch eine ec-Karte hinzu und auf Wunsch eine Kreditkarte. Per Post-Ident kann das Girokonto ganz einfach eröffnet werden. Hierfür muss man lediglich online ein Formular ausfüllen.

Auch wenn es sich um Direktbanken handelt, haben viele Banken dennoch Niederlassungen überall in Deutschland. Hier kann man kostenlos Bargeld abheben. Manche Banken sind auch Geldautomatenverbünden angeschlossen. Hierbei kann man bei Partnerbanken mit einer hohen Filialdichte ebenso kostenlos Bargeld abheben. Alle anderen Geschäfte, wie Überweisungen oder Daueraufträge, kann man online schnell und vor allem rund um die Uhr erledigen.

Um das passende Girokonto zu finden, nutzt man bestenfalls einen Girokonto-Vergleich, zum Beispiel den Girokonto Vergleich bei SZ-Online.de. Hier kann man unter Eingabe weniger Infos (z.B. Einkommen und durchschnittliches Guthaben) schnell und einfach vergleichen, bei welcher Bank es die derzeit günstigsten Girokonten gibt und so innerhalb weniger Minuten das passende Girokonto finden und eröffnen.


Tags:

Category: Finanzen

Über zaleo: Autor Profil ansehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Wenn Sie ein Userbild bei Ihrem Kommentar haben wollen, dann holen Sie sich einen Gravatar.