Gartenbewässerung ohne Kosten dank Gartenpumpen

| 14. November 2012 | Kommentare (0)

In seinem eigenen Garten hat man die Möglichkeit sich nach Lust und Laune vollkommen selbst zu entfalten, doch für die meisten Besitzer eines großen Gartens kann die Arbeit dort schnell zu einer frustrierenden Angelegenheit werden, wenn man nicht die richtigen Geräte zur Hand hat. So ist zum Beispiel allein schon das mähen des Rasens eine Qual, wenn es sich bei dem Rasenmäher um ein uraltes Modell handelt, welches vielleicht auch noch mit einem Stromkabel versehen ist, bei dem man ständig aufpassen muss, nicht vor Unachtsamkeit darüber zu fahren und auch die Bewässerung des Gartens kann unter Umständen zu einer ziemlich anstrengenden Angelegenheit werden. Die traditionelle Methode, mit einer großen Gießkanne die Blumen und restlichen Pflanzen zu bewässern, dürfte selbst die ambitioniertesten Gärtner bei einem ausreichend großen Garten zur Kapitulation zwingen, auch wenn diese Methode eigentlich auch recht kostengünstig ist, da das Wasser einfach direkt aus den möglicherweise auf dem Grundstück vorhandenen Regentonnen geschöpft werden kann.

Auf der anderen Seite ist es schlicht und ergreifend viel bequemer, mit einem Rasensprenger den gesamten Garten quasi automatisch per künstlichem Sprühregen zu bewässern, allerdings kann dies unter Umständen zu einer recht kostspieligen Angelegenheit werden. Das liegt nicht unbedingt daran, dass ein Gartensprenger ein Vermögen kosten würde, allerdings ist Wasser in diesem Fall nicht unbedingt kostenlos und wenn der Wasserschlauch an die heimischen Wasserleitungen angeschlossen ist, kann die Bewässerung des Gartens über lange Sommerwochen hinweg zu einer recht teuren Angelegenheit werden. Um einiges effizienter und günstiger ist die Anschaffung von Gartenpumpen, die ohne Probleme ausreichend Wasser zur Bewässerung aus dem Grundwasser zur Verfügung stellen kann oder auch aus entsprechenden Tanks und Kanistern mit Regenwasser das Wasser mit hohem Druck in die Leitungen pumpen kann. So muss man sich keine Gedanken mehr über zu hohe Wasserrechnungen machen und kann nach Lust und Laune selbst in der größten Sommerhitze den Garten bewässern.


Tags: , ,

Category: Haus & Garten

Über Bubbles: Autor Profil ansehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Wenn Sie ein Userbild bei Ihrem Kommentar haben wollen, dann holen Sie sich einen Gravatar.