Warnemünde: Ein Teepott mit Restaurant, Bar und Shop

| 24. April 2012 | Kommentare (0)

Neben dem alten Leuchtturm gehört der Teepott zu den Wahrzeichen im Seebad Warnemünde. Bei diesem Gebäude handelt es sich mit seiner geschwungenen Dachkonstruktion um ein einzigartiges Stück Architektur. Der Teepott wurde in den 1960er Jahren gebaut, heute beherbergt er neben einer Cocktailbar und einem Café auch ein Restaurant und einen Shop für maritime Artikel. Warnemünde ist seit mehr als 150 Jahren  einer der beliebtesten Ferienorte an der Ostsee, der mit seinem herrlichen und über fünf Kilometer langen Sandstrand zum Baden und Erholen einlädt.

 

Nach einem Sonnenbad können Sie über die Seepromenade und die Flaniermeilen am Alten Strom bummeln und den Blick auf die einlaufenden Fischkutter von einem der schönen Außencafés genießen. Die Seepromenade verläuft direkt hinter den Dünen, sie wird auf einer Strecke von zwei Kilometern zu einem astronomischen Lehrpfad, der mit Schautafeln über die Sonne und unser Sonnensystem informiert. Von der Promenade aus ist der Strand über Aufgänge zu erreichen. Der Sandstrand ist frei von Steinen und bis zu 150 Meter breit. Das Wasser der Ostsee besticht durch seine hervorragende Qualität.

 

Wenn Sie eine ausgezeichnete Unterkunft in diesem beliebten Ferienort suchen, so buchen Sie Ihr Zimmer einfach in der Yachthafenresidenz Warnemünde. Das 5-Sterne-Hotel liegt direkt am Meer. Es überzeugt nicht nur mit seinem exklusiven Komfort und dem hervorragenden Service, sondern auch mit dem vielfältigen Wellnessbereich, der Sie aufs Angenehmste verwöhnt. Die Yachthafenresidenz Hohe Düne bietet zudem einen Kinderclub, einen eigenen Yachthafen und ein Kongresszentrum. Das exzellente Haus bietet einen paradiesischen Aufenthalt und macht Ihren Urlaub an der Ostsee zu einem unvergesslichen Erlebnis.


Tags: , , , ,

Category: Reise & Urlaub

Über micha78: Autor Profil ansehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Wenn Sie ein Userbild bei Ihrem Kommentar haben wollen, dann holen Sie sich einen Gravatar.