Es muss nicht immer das große Geld sein

| 16. April 2012 | Kommentare (0)

Wer hat sie nicht, die vielen kleinen Wünsche, die man sich gern einam lerfüllen möchte. Das können die Gardinen für das Wohnzimmer sein, oder die neuen Möbel für das in die Jahre gekommene Kinderzimmer. Der Junior ist eigentlich aus dem Alter raus, in dem man noch im mitgewachsenen Kinderbett schläft. Angebote in den Möbelhäusern gibt es viele. Aber wie finanziert man das am Besten. kleinkredit heißt die Lösung. Das ist allemal besser, als das Girokonto zu überziehen. Das ist richtig teuer, bei manchen Baken bezahlt man dafür 12 % Zinsen und mehr. Wesentlich günstiger ist wie gesagt ein kleinkredit.
Gerade im Internet findet man Banken, die sich auf die Vergabe von solch kleinen Krediten spezialisiert haben. Bei einigen bekommt man schon einen Kredit ab 500 Euro, in der Vielzahl sind sie ab 1000 Euro möglich. Und weil es Kleinkredit heißt, ist die Summe nach oben natürlich begrenzt. Üblicherweise liegt sie, von wenigen Ausnahmen abgesehen, bei 5.000 Euro.

Zurückzahlen wie es passt

Die im Internet bei kleinkredit gefundenen Banken sind in der Regel bereit sehr flexible und am Kunden orientierte Rückzahlungsmöglichkeiten zu schaffen. Da wird nach der üblichen finanziellen Belastung im Haushalt gefragt, und dann zusammen mit dem Kunden ein für beide Teile akzeptabler Tilgungsplan erstellt. So fällt es Kreditnehmer auch bei einer etwas größeren Summe nicht schwer den Kredit zu tilgen. Der Kunde ist zufrieden, und wird vielleicht zu gegebener Zeit erneut einen Kleinkredit aufnehmen, diesmal allerdings für die eigenen Wünsche, wie zum Beispiel ein neues Sofa oder ein neues Schlafzimmer, und nicht um dem Junior die Bude zu verschönern.


Tags: ,

Category: Finanzen

Über Textag: Autor Profil ansehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Wenn Sie ein Userbild bei Ihrem Kommentar haben wollen, dann holen Sie sich einen Gravatar.