Die größten Diamanten der Welt – Teil 4: Der Orlov Diamant

| 17. März 2012 | Kommentare (0)

Der Stein im Rosenschliff und einer blau-grünen Tönung  hat ein Gewicht von 189,62 Karat.

 

Einer Legende nach stammt er urspünglich aus Indien, wo er einst das Auge eines Hinduistisches Tempelbildes der Gottheit Brahma geschmückt haben soll.

Dort soll er von einem ehemaligem französischen Soldaten gestohlen und im Jahr 1750 an einen britischen Kapitän verkauft worden sein. Nach ein paar Umwegen gelangte er  nach Antwerpen wo er schliesslich vom russischen Fürst Orlov gekauft wurde. Nach diesem ist der Diamant auch benannt.

Fürst Orlov war ein Liebhaber der Zarin Katharina die Grosse (1762-1796), und dieser vermachte er den Edelstein als Geschenk.  Sie ließ ihn in das Zepter des Zarenreiches einarbeiten und dort ist er noch heute. Bewundern kann man ihn heutzutage in der Rüstkammer des Kremls in Moskau.

 

Der ungewöhnliche Schliff des Orlov Diamant weckte die Vermutung, daß es sich in der Vergangenheit um den legendären Großmogul Diamanten handelte. Angeblich soll er umgeschliffen worden sein, um ihn zu maskieren. Wobei Experten und Historiker sich in dieser Angelegenheit nicht sicher sind. Dieser sagenumwogene Großmogul Diamant gilt seit 1739 als verschollen.


Tags: , , ,

Category: Lifestyle, Shopping, Wissen & News

Über 62days: Ganz egal ob Sie Gold, Schmuck oder andere Wertartikel verkaufen, beleihen oder schätzen lassen wollen, wir sind zur Stelle, um Ihnen zu helfen. Ich hoffe, diese Artikel sind interessant und lehrreich für Sie und helfen Ihnen rund um die Themen Gold, Schmuck, Kunst und andere Wertsachen. Autor Profil ansehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Wenn Sie ein Userbild bei Ihrem Kommentar haben wollen, dann holen Sie sich einen Gravatar.