Wie man mit dem Währungshandel startet

| 21. Januar 2012 | Kommentare (0)

Wer sich sein Brot durch Währungshandel (Forex) verdienen will und sich damit noch nicht auskennt, der hat einen langen Weg vor sich. Denn ohne grundlegendes Wissen wird man es sehr schwer haben, damit Geld zu verdienen. Nicht um sonst zeichnen sich die Profis in diesem Bereich durch jahrelange Erfahrung aus. Wer ebenfalls dahin will, muss erst einmal mit den Grundlagen starten. Bevor man sich überhaupt auf Tools wie Currenex ECN stürzen kann, muss man verstehen wie Forex funktioniert.

Fragen wie „Welche Faktoren beeinflussen die Kurse?“, „Welche Währungen werden gehandelt?“, „Anhand von welchen Indikatoren entscheidet man sich für seine Spekulation?“ und vieles mehr, muss auch ein Anfänger sofort beantworten können. Ansonsten muss man noch einmal über die Bücher. Zu verstehen wie der Markt funktioniert ist zweifellos für den Erfolg erforderlich. Denn ansonsten ist Währungshandel ein reines Glücksspiel und da hat man im Casino eventuell noch bessere Chancen.

Hat man die Grundlagen erst einmal gelernt, geht es an die Suche eines Broker. Dazu empfiehlt es sich verschiedene Angebote zu suchen und einen ECNs Broker Vergleich zu machen. Im Internet lässt sich das natürlich besonders gut bewerkstelligen. Natürlich findet man im Web auch genug Bewertungen von anderen Anlegern, was natürlich auch immer hilfreich sein kann. Bei der Wahl des Brokers muss vor allem darauf geachtet werden, dass dieser die eigenen Bedürfnisse abdecken kann.


Tags: , , , , ,

Category: Finanzen

Über danipops: Autor Profil ansehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Wenn Sie ein Userbild bei Ihrem Kommentar haben wollen, dann holen Sie sich einen Gravatar.