Handball für Kinder

| 21. Januar 2012 | Kommentare (0)

Handball ist anspruchsvoll. Ob Kinder schon trainiert werden dürfen, wird daher immer wieder kritisch diskutiert. Damit keine Unsicherheiten entstehen, gibt es Richtlinien des Deutschen Handballbunds, die den Trainern helfen sollen. Die Regeln für das Spiel der F-Jugend (Kinder bis zu acht Jahren) wurden dafür entschärft, um den Kindern die Möglichkeit zu geben, sich stressfrei an den Sport heranzutasten.

Anforderungen an den Handball für Kinder

Kinder spielen auf kleineren Feldern. Nur so kann verhindert werden, dass sie mehr mit Rennen als mit dem Spiel beschäftigt sind. Die Tore sind außerdem kleiner, wie auch die Mannschaften. Gerade kleine Kinder können sich nicht auf zu viele Mitspieler konzentrieren, ohne den Überblick über das Spiel zu verlieren.

Der Wettkampf für kleine Sportler
Auch Kinder haben Spaß am Wettkampf. Dennoch sollten Erwachsene eingreifen, wenn der Ehrgeiz zu groß wird. Bei Kindern soll die Freude am Spiel und an der Bewegung im Vordergrund stehen. Aus diesem Grund ist auch der Einsatz des Schiedsrichters ein anderer. Er hat die Hauptaufgabe, erklärend und schlichtend einzugreifen. Strafen sollten möglichst ausbleiben. Ab dem achten Lebensjahr steigen die Anforderungen erheblich an. Die Felder werden größer, die Spielerzahl nimmt zu und man erwartet von den jungen Sportlern, dass sie den Überblick über das Spiel behalten.


Tags: , , , , ,

Category: Sport & Fitness

Über xaanomedia: Autor Profil ansehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Wenn Sie ein Userbild bei Ihrem Kommentar haben wollen, dann holen Sie sich einen Gravatar.