Gute Neujahrsvorsätze – Raus aus den Schulden

| 14. Januar 2012 | Kommentare (0)

Wieder einmal haben wir Weihnachten hinter uns gebracht. Und leider geht es längst nicht mehr nur um das Miteinander mit Familie und Freunden.
Das Fest, die Geschenke, all das macht den Dezember zu einem der teuersten Monate in unserem Jahr. Weihnachten ist das Fest der Superlativen… und jedes Jahr muss noch mehr geschenkt, noch mehr aufgetischt werden.

Und mit dem neuen Jahr kommt die Ernüchterung. Die Kreditkarten Abrechnung flattert ins Haus, zusammen mit diversen anderen Rechnungen.

Eine Recherche hat ergeben, daß 10% von uns das ganze Jahr brauchen werden, um die für Weihnachten aufgelaufenen Kosten abzuzahlen.

Aber das muss nicht sein.
Hier ein kleiner Ratgeber, wie Sie Ihre Finanzen in vier Wochen wieder auf Vordermann bringen und einmal Ihre Guten Vorsätze auch durchhalten können.

 

Woche 1:

OK, erst mal Zeit für eine gründliche Inventur. Schreiben Sie genau auf, welche Schulden Sie haben und wo. Vor Augen halten ist nicht einfach, aber notwendig, um sich dem Schuldenproblem zu stellen. Solange Ihre monatlichen Rückzahlungen nicht mehr als 20% Ihres Nettoeinkommens ausmachen, sollten Sie aus der Sache einfach rauskommen können und laufen nicht Gefahr, immer weiter in die Schuldenspirale gezogen zu werden.

Stellen Sie jetzt ein Budget auf, inklusive dem Rückzahlungsplan. Unbedingt Prioritäten setzen, Wohnung, Strom etc. gehen immer vor!

Seien Sie realistisch. So ist es einfacher für Sie, innerhalb Ihres Budgets zu bleiben. Nichts ist schlimmer, als sich weiter Geld leihen zu müssen.

Um ein Gefühl für Ihre Ausgaben zu bekommen und um es einfacher zu machen, in Ihrem Budget zu bleiben, schreiben Sie in dieser ersten Woche alle Ausgaben auf. Um es gerade am Anfang einfacher zu machen, heben Sie am Anfang der Woche den Barbetrag ab, der Ihnen für diese Woche zur Verfügung steht und lassen Sie Ihre EC Karte zuhause. So werden Sie gar nicht erst in Versuchung geführt.

 

Woche 2:

Überprüfen Sie, ob Sie Ihre Schulden vielleicht umschichten können, um von geringeren Überziehungszinsen und Rückzahlungsraten zu profitieren.

Suchen Sie nach Alternativen, es gibt Kreditkarten, die Ihnen 0% Zinsen für die ersten Monate anbietet. Dies kann Ihnen helfen, Ihre Schulden abzubauen.

Allerdings sind viele dieser Kreditkarten nur verfügbar, wenn Sie keinen Schufa-Eintrag haben.

Wenn Sie die günstige Methode gefunden haben, Ihre Schulden abzuarbeiten, ist es an der Zeit, Ihre Shop-Zahlungskarten loszuwerden. Diese haben in der Regel viel höhere Zinsen als reguläre Kreditkarten. Also diese als erstes abzahlen und wegwerfen.

Woche 3:

In dieser Woche sollten Sie erstmal alle Ihre Rechnungen in Ordnung bringen. Stellen Sie sicher, daß Sie kein Geld hier verschenken. Stellen Sie auf Bankeinzug um, dies ist in der Regel die billigste Option.

Wenn Sie noch nie Ihren Energieanbieter gewechselt haben, ist es vielleicht an der Zeit dies zu tun. Vergleichen Sie, es kann einiges eingespart werden durch solch einen Wechsel.

Das gleiche gilt bei Banken. Sind Sie schon seit Ihrer Kindheit immer bei der gleichen Bank? Chancen stehen gut, daß Sie dann nicht den besten Deal bekommen. In den letzten Jahren ist die Anzahl an Internet Banken gestiegen. Da diese kein flächendeckendes Filialnetz mit anbieten, können diese oft bessere Raten anbieten. Aber seien Sie ehrlich mit sich. Wie oft gehen Sie wirklich in Ihre Bankfiliale? Geld holen Sie an jedem beliebigen Automat, Überweisungen erledigen wir online. Macht es also Sinn, eine Filiale zu bezahlen, die wir ohnehin nicht nutzen?

Und da das alte Jahr rum ist, wie wäre es, wenn Sie auch schonmal über Ihre Steuererklärung nachdenken? Mit etwas Glück steht Ihnen ja eine Rückzahlung zu. Diese könnte helfen, Ihre Schulden abzuzahlen.
Also schnell alle Quittungen raussuchen, alle Pauschalen angeben und aufs beste hoffen.

Woche 4:

Wenn Sie eine Hypothek abzahlen, ist dies wahrscheinlich der größte Batzen Ihrer monatlichen Abzahlungen. Also sollten wir uns auch das mal anschauen. Sprechen Sie zu einem unabhängigen Hypothekenberater, vielleicht findet er Ihnen ja ein besseres Angebot, bei dem Sie Geld sparen können. Wenn Sie Geld sparen können, wechseln Sie.
Aber klären Sie vorher ab, was an Wechselgebühren und Notargebühren anfällt. Nicht daß eventuelle Einsparungen davon wieder aufgefressen werden.

Schauen Sie auch durch alle Ihre Versicherungspolicen und schauen Sie, ob Sie hier Geld sparen können. Bei Autoversicherung oder Haftpflicht können Sie oft Geld sparen, wenn Sie sich etwas umschauen, speziell im Internet. Und schauen Sie auf jeden Fall auch, daß Sie nicht die gleiche Leistung zweimal zahlen, weil sie in zwei Policen integriert ist.

Und danach?

Ok, den Januar haben Sie jetzt mit einem Berg von Arbeit hinter sich gebracht. Jetzt heißt es natürlich in den nächsten Monaten, sich auch an das Budget halten und den Schuldenberg abbauen. Aber keine Sorge, das schlimmste ist geschafft und jetzt geht es geradeaus. Auf dem richtigen Weg sind Sie jetzt ja.

Viel Erfolg

So lange können Sie nicht warten? Sie brauchen JETZT Geld?

Im Fernsehen sehen Sie ständig Werbungen für private Kreditunternehmen, die Ihnen Geld ohne Schufa-Abfrage bieten, schnell und problemlos.
Aber vorsicht. Lesen Sie auf jeden Fall das Kleingedruckte, nicht daß Sie sich noch weiter in die Schulden reissen.

Schauen Sie aber mal im Internet. Statt eines Kredites wäre ja vielleicht ein Pfandhaus eine Alternative? Es gibt online kostenlose Möglichkeiten, wo Sie Ihre Wertartikel wie Schmuck oder Silberbesteck für eine kurze Weile beleihen lassen können und lediglich das zurückzahlen, was Sie bekommen haben. Also keine zusätzlichen Zinsen, die den Schuldenberg noch anwachsen lassen.


Tags: , , , , , , , ,

Category: Finanzen, Lifestyle

Über 62days: Ganz egal ob Sie Gold, Schmuck oder andere Wertartikel verkaufen, beleihen oder schätzen lassen wollen, wir sind zur Stelle, um Ihnen zu helfen. Ich hoffe, diese Artikel sind interessant und lehrreich für Sie und helfen Ihnen rund um die Themen Gold, Schmuck, Kunst und andere Wertsachen. Autor Profil ansehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Wenn Sie ein Userbild bei Ihrem Kommentar haben wollen, dann holen Sie sich einen Gravatar.