Goldmünzen – Teil 2: Der Mexikanische Centenario

| 31. Dezember 2011 | Kommentare (0)

Der mexikanische Centenario wurde zuerst im Jahr 1921 geprägt, um den 100ten Jahrestag der Mexikanischen Unabhängigkeit von Spanien zu feiern.

Die Vorderseite zeigt eine geflügelte Victory (“El Ángel” Der Engel der Unabhängigkeit) mit zerbrochenen Ketten in ihrer linken Hand und einem Lorbeerkranz in ihrer erhobenen rechten Hand. Die beiden berühmten Vulkane Popocatepetl und Iztaccíhuatl erheben sich im Hintergrund. Die Jahreszahl 1821 unten links ist eine Referenz zum Jahr der Unabhängigkeit, das Jahr der Prägung ist unten rechts gezeigt.

Die Rückseite zeigt das Staatswappen Mexikos, ein goldener Adler über einem Kaktus schwebend, mit einer Schlange in seinem Schnabel.

Ursprünglich wurde der Centenario von 1921 bis 1931 geprägt, aber im Jahr 1943 wieder eingeführt, weil die Nachfrage für Goldmünzen gestiegen war. Die Münzen die zwischen 1949 und 1972 geprägt wurden, sind in der Regel alle mit der Jahreszahl 1947 versehen.

Der Centenario ist 37.59 Gramm schwer in einer 900er Legierung (90% Gold, 10% Kupfer) und hat einen Durchmesser von 37mm.


Tags: , , , ,

Category: Finanzen, Shopping

Über 62days: Ganz egal ob Sie Gold, Schmuck oder andere Wertartikel verkaufen, beleihen oder schätzen lassen wollen, wir sind zur Stelle, um Ihnen zu helfen. Ich hoffe, diese Artikel sind interessant und lehrreich für Sie und helfen Ihnen rund um die Themen Gold, Schmuck, Kunst und andere Wertsachen. Autor Profil ansehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Wenn Sie ein Userbild bei Ihrem Kommentar haben wollen, dann holen Sie sich einen Gravatar.