Sattel ist nicht gleich Sattel

| 5. Dezember 2011 | Kommentare (0)

Sättel wurden als erstes als Packsättel verwendet. Zum Transport von Lasten wurden schon früh Tiere eingesetzt. Neben dem Ziehen von Lasten, beispielsweise Pflügen oder Karren, war auch das Tragen von Gepäck vor allem in unwegsamen Gelände für einen Fortschritt der Zivilisation unerlässlich. Der ursprüngliche Sattel bestand aus Brettern, die den Tieren an die Seiten befestigt und über den Rücken der Tiere miteinander verbunden waren. Es war naheliegend, diese Bocksättel auch für einen Transport von Menschen zu verwenden. So waren die ersten Sättel wohl gepolsterte Bocksättel, die aber noch nichts mit einem „Reiten“ zu tun hatten. Das Reiten als ausschließlichen Transport von Reitern gewann Bedeutung in kämpferischen Handlungen mit feindlichen Stämmen und der Jagd. Mit der Domestizierung des Pferdes gehörte das Reiten alsbald zu den Fortbewegungsmitteln, die an Schnelligkeit und Reichweite dem menschlichen Leistungsvermögen überlegen waren. Durch den Transport von Waren (Handel) und der weitreichenden Beweglichkeit von Kriegern (Kampfhandlungen) war der Sattel ein gebräuchliches Instrument geworden und wurde anfänglich in individueller Ausfertigung weiterentwickelt. Wichtig war ein guter Halt für den Reiter, wenn er „hoch zu Pferde“ weitere Aktivitäten vollführte. Gerade im Kampf von war so der Gebrauch von Waffen möglich geworden.

Erste Sättel, die auf solche Verwendung hinwiesen, wurden von nomadischen Reiterstämmen in Vorderasien verwendet und nicht viel später von den Römern kopiert. So wurde der Sattel über die Jahrhunderte hinweg verwendet und weiterentwickelt.Den modernen Zeiten ist es geschuldet, dass heutige Sättel vorwiegend nur noch für das Reiten an sich verwendet werden, für Transport und Kämpfe hat der Sattel ausgedient. Ebenso sollte an die richtige Schabracke gedacht werden.


Tags: , , , , ,

Category: Shopping

Über Pr-Media: Autor Profil ansehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Wenn Sie ein Userbild bei Ihrem Kommentar haben wollen, dann holen Sie sich einen Gravatar.