Die optimale Vorbereitung für Jogger

| 30. November 2011 | Kommentare (0)

Der Entschluss zum Jogging ist der erste Schritt des eigentlichen Prozesses. Bevor man sich allerdings entscheidet loszulaufen und zu joggen sollte man doch einige Dinge beachten.

Eine erste Vorraussetzung ist gutes Schuhwerk und angemessene Kleidung.

Bei den Laufschuhen sollte man darauf achten, dass man sie auf keinen Fall zu klein oder zu groß kauft. Außerdem sollte man sicher gehen, dass sich die Schnürsenkel unterwegs nicht öffnen, dies kann zum Stolpern und zu Unaufmerksamkeit führen. Außerdem beugt ein gutes Schuhwerk Blasen und Wundläufen vor. Die passenden Laufschuhe sind also die Grundvorrausetzung für angenehmes und gesundes Jogging.

Bei der Kleidung sollte man sich auf jeden Fall der Wettersituation anpassen.

Es ist selbstverständlich, dass man im Winter mehr Kleidung trägt als im Sommer. Im speziellen heißt dies:
Bei Regen eine Regenjacke tragen, im Winter niemals mit dem T-Shirt joggen und bei kalten Temperaturen ist lange Unterwäsche zu empfehlen, sowie Handschuhe und eine angemessene Kopfbedeckung.
Als Kopfbedeckung kann von Frühling bis Herbst das Stirnband oder das Basecap dienen. Im Winter kann diese durch eine Wollmütze oder Ohrschützer ergänzt und ersetzt werden, dabeisind aber keinesfalls Kopfhörer eines Musikgerätes gemeint.

Halsbereich abdecken

Ebenso sollte man den Halsbereich gut abdecken, zum Beispiel durch ein Halstuch oder einen Schal, um einer Erkältung und einem Zug vorzubeugen. Besonders wichtig ist bei der Wahl ihrer Kleider, dass sie atmungsaktiv ist und Schweißaustausch zulässt. Dies ist wichtig damit die Kleidung den Körper über die ganze Phase des Joggens hinweg warm hält und so eine Erkältung vermeidet. Bei ihrer Jogginghose sollten sie außerdem noch beachten, dass sie an den Beinen nicht zu weit ausgestellt ist oder viel zu lang ist, da sie die Ursache für Stolpern und Unaufmerksamkeit sind.

Kommunikationsmittel – Safety First

Wenn man alleine joggen geht sollte man immer ein Handy für den Notfall bei sich tragen.
Notfälle können Kreislaufschwächen, gefährliche Tiere, Unfälle oder Überfälle sein. Es sollte also auf jeden Fall ein Handy für den Notruf griffbereit sein.

Mittel zur Selbstverteidigung

Als Waffe gegen gefährliche und angreifende Tiere ist das Pfefferspray sehr sinnvoll. Dies kann man in einer Hülse als Halskette oder in einer Hosentasche bei sich tragen. Es sollte allerdings nur im Falle von Gefahr oder Bedrohung gegen Tiere eingesetzt werden. Aber auch ein anderes Abwehrspray wie z.B. CS Gas oder ein Farb Gel Spray kann man mitnehmen.


Tags: , ,

Category: Sport & Fitness

Über pfefferspray: Autor Profil ansehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Wenn Sie ein Userbild bei Ihrem Kommentar haben wollen, dann holen Sie sich einen Gravatar.