Schminktipps für Halloween – schaurig schön, für die Nacht der Nächte

| 8. Oktober 2011 | Kommentare (0)

Halloween naht und die meisten von uns fragen sich, wie sie sich selber schnell, einfach und auch günstig in einen schaurigen Werwolf, in eine gruselige Hexe oder doch in einen gefährlich-schönen Vampir verwandeln können. Hierbei gilt sowohl beim Kostüm als auch bei den Schminktipps, dass man erst einmal im eigenen Kleiderschrank oder Schminkkoffer nach passenden Ideen suchen sollte.

Halloween ist das Fest der Dämonen, Hexen und Geister. Daher darf und soll es an Halloween auch so richtig schön schaurig und dunkel sein. Ob das Kostüm nun aber schaurig-elegant oder doch eher schaurig-grotesk sein soll, liegt ganz bei euch.

Halloween Kostüm Ideen und Schminktipps für den gelungenen Partyabend

Alte T-Shirts, Hosen und Hemden können ebenso für das Kostüm verwendet werden, wie schwarze Kleider oder Anzüge. Man sollte jedoch beim Herrichten der Kostüme immer berücksichtigen, ob man diese später noch im „normalen Leben“ tragen möchte oder nicht. Kunstblut und Ähnliches sollten also wirklich nur großräumig auf den Kleidungsstücken aufgetragen werden, die danach in den Müll oder in die Kostümtonne wandern können. Ansonsten sollte man sich beim Verkleiden auf das Gesicht einschränken. Und auch hier kann man erst einmal gucken, was der eigene Kosmetikbestand hergibt. Ein bleiches Gesicht lässt sich beispielsweise oft auch mit hellem Puder oder weißem Lidschatten gestalten. Dennoch ist geeignete Theaterschminke sehr günstig im Fach- oder Einzelhandel erhältlich. Hier gibt es sogar preiswerte Sets, die auch Zähne, andere Gruselutensilien und Kunstblut beinhalten.

Schattierungen und Co. lassen sich hingehen ebenso mit schwarzer Theaterschminke erstellen als auch mit sehr stark pigmentierten schwarzen und grauen Lidschatten. Hier gilt übrigens immer – umso kräftiger die Schattierungen sind, umso stärker ist der Kontrast und somit auch das Ergebnis. Man sollte es jedoch nicht übertreiben und Kanten mit einem weichen Make-up Pinsel (oder einem Blending Pinsel) gut ausblenden. Das verwischt diese und lässt das Halloween-Make-up realistischer wirken. Theaterschminke ist übrigens von jeher etwas besser, wenn es um lang anhaltende Haftung angeht. Möchte man sich ausschließlich auf die Produkte aus der täglichen Kosmetik berufen, sollte man hingegen eine Grundierung zu Hilfe nehmen. Dieser, ebenso wie das Make-up, lässt sich übrigens aufhellen, wenn man etwas Tagescreme untermischt.


Tags: , ,

Category: Kinder & Familie, Lifestyle

Über Madsan: Autor Profil ansehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Wenn Sie ein Userbild bei Ihrem Kommentar haben wollen, dann holen Sie sich einen Gravatar.