Kaffee Fakten

| 7. Oktober 2011 | Kommentare (0)

Mit 150 Litern pro Kopf ist Kaffee das in Deutschland am meisten getrunkene Getränk und der Konsum nimmt weiter zu. Doch wie viel wissen wir überhaupt über unser Lieblingsgetränk? Meist reicht das Wissen der Deutschen über die Zubereitung ihres Kaffees nicht hinaus, weshalb ich hier einige Fakten zusammen fassen möchte.

Kaffee-Anbau

Kaffee-Pflanzen wachsen vor allem in Gebieten mit Temperaturen unter 30 Grad und in einer frostfreien Umgebung. Die Kaffeepflanzen selbst werden auf großen Plantagen gepflanzt und bringen schon nach ein paar Jahren ihren maximalen Ertrag. Die Kaffeebohnen werden meist einmal im Jahr geernet (in manchen Gebieten auch zwei mal). Danach wird die Freuchthaut entfernt, die Bohnen sortiert und danach geröstet.

Der weltweit größte Kaffee-Produzent ist Brasilien. Hier wird etwa 1/3 des gesamten Kaffees geernet, weshalb es für Brasilien auch ein wichtiger Wirtschaftszweig ist. Etwa 1 Million Tonnen Kaffee werden von hier aus jährlich exportiert und auf dem Weltmarkt zum Verkauf angeboten.

Kaffee-Sorten

Die bekanntesten Kaffee-Sorten sind Robusta und Arabica, wobei letztere mit 60% Weltmarktanteil am häufigsten vertreten ist. Robusta macht lediglich einen Anteil von 36% aus und liegt damit an Platz 2. Da der Koffeeingehalt von Robusta vier mal  so hoch ist wie der der Sorte Arabica, wird er vor allem für Espresso-Mischungen verwendet.

Latte Art

Latte Art BlumeHierbei handelt es sich um eine Kunst der Barista, der Kaffeezubereiter. Diese zaubern viel Geschick zum Beispiel beim Einschänken eines Cappucinos kunstvolle Bilder in die Crema des Kaffees, was als Latte Art bezeichnet wird. Besonders beliebte Motive sind hierbei Herzen, Blumen, Engel oder Farne. Diese Kunst hat sich inzwischen schon so weit entwickelt, dass sogar eine Latte Art Weltmeisterschaft ausgetragen wird.

Bildnachweis: Latte Art – Farn
© mittelgrau – Fotolia.com

Tags: , ,

Category: Essen & Trinken

Über agk: Autor Profil ansehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar




Wenn Sie ein Userbild bei Ihrem Kommentar haben wollen, dann holen Sie sich einen Gravatar.